Textile: Das quirlige Finale am Wochenende

Ausstellungen, Vorträge, Kunstaktionstage, Werkstatt, Begegnung: am Wochenende endet „Die Textile“, das Festival für textile Kunst in Schmallenberg, das nun fünf Wochen zum Mitmachen, Anschauen und Erleben eingeladen hat.

Zum Finale gibt es nochmals ein buntes Programm. Am Samstag und Sonntag findet für Jugendliche (13-15 Jahre) unter dem Titel „Faltenwurf“ ein Kreativworkshop mit Sophia Hose in der Valentinschule statt. Beginn ist jeweils um 10.00 Uhr.

Seit Dienstag sind Studierende des Fachs Textilgestaltung der Uni Paderborn vor Ort. Sie laden am Samstag, 30. Mai, ab 12.00 Uhr in den temporären Ausstellungsraum in der Weststraße 46 ein. Dort ist das „Archiv der vereinsamten Socken“ und andere Kunstobjekte untergebracht. Außerdem erwartet die Besucher in der Valentinschule ein Schattentheater, das zwei Studentinnen entworfen haben. Und an vielen weiteren Stellen in der Stadt zeigen die Studentinnen ihre Arbeiten: vom Feuervogel Phönix aus Regenschirmstoff an der Kapelle Auf dem Werth bis zur „Schmallenberger Wand“, einem textilen Verweis auf die Schiefer bedeckten Hauswände, am Schützenplatz.

Am Samstag beginnt um 17.00 Uhr ein gemeinsames Picknick auf den kreativen, fröhlich-bunten Gemeinschaftsdecken, die speziell zu diesem Anlass angefertigt worden sind, bei gutem Wetter vor der Valentinschule, bei schlechtem in den Räumlichkeiten. Die Decken können außerdem ersteigert werden, damit sich jeder ein Stück Textile mit nach Hause nehmen kann. Es handelt sich um eine amerikanische Versteigerung, bei dem jeder ein Euro zahlt, der mitbietet. Der Erlös fließt in die kulturelle Veranstaltung „Bühnen frei!“, den ersten Schmallenberger Theatertag, der am 3. Juni in der Stadthalle stattfindet. Im Anschluss wird „Die Textile“ um 19.00 Uhr offiziell im Lichtwerk verabschiedet. Diese „Textile Lounge“ wird musikalisch begleitet von „Jackpot Drei“.

Am Sonntag, 31. Mai besteht dann die letzte Gelegenheit, die Ausstellungen im kunsthaus alte mühle, im Museum Holthausen und in der Valentinschule zu besuchen. Alle Häuser sind von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Außerdem wird um 14.00 Uhr noch eine öffentliche Führung zu den Kunstprojekten im öffentlichen Raum, den „Außenstellen“ der Textile, angeboten. Treffpunkt ist das Festivalzentrum, Valentinschule, Wormabcher Str. 1.

Die Kommentare sind geschlossen.

 

Zum Anfang springen